DAZ 44 Kluger Kopf oder dumme Masse

DAZ 44 Kluger Kopf oder dumme Masse

In Abenteuer Zukunft am 13.11.2007 von Stephan Magnus

Brauchen wir noch kluge Köpfe wie bei der Delphi-Methode oder erschlagen wir in Zukunft alles mit Schwarmintelligenz?

DAZ 44 Kluger Kopf oder dumme Masse?

Brauchen wir noch kluge Köpfe wie bei der Delphi-Methode oder erschlagen wir in Zukunft alles mit Schwarmintelligenz?

Das Delphi-Verfahren bündelt in einem mehrstufigen Verfahren die Antworten der besten Experten eines bestimmten Felds auf Fragen der zukünftigen Entwicklung. Es integriert auch Grenzmeinungen (zumindest wenn man es richtig aufsetzt), schafft aber keine klare Prognose sondern eher eine vielseitige Betrachtung der Möglichkeiten. Außerdem tendieren Delphis dazu, den Status Quo, das Bestehende, eben was die Experten erfolgreich gemacht hat überzubewerten.

Also brauchen wir im Zeitalter der Schwarmintelligenz noch Experten? Schließlich zeigen Experimente die verblüffende Genauigkeit von Voraussagen auf der Basis einer "dummen Masse". Schaffen das daher raffinierte Crowd-Verfahren wie die „Prediction Markets“ nicht auch so?  Mittelfristig schon, aber sie bringen nicht die revolutionären Effekte kreativer Außenseiter in die Voraussage, solange die nicht allgemein bekannt werden.

Eine Kombination hilft: Hören Sie auf die Expertenrunden und den Schwarm. Gerade wenn sich die beiden widersprechen, warten Chancen in dieser Unklarheit.

Im Podcast mehr Informationen über den genauen Aufbau von Delphis und die Kombination mit Schwarmansätzen.

Hören Sie auch die Sendung über Prediction Markets, mit Interviews, die ich mit internationalen Experten zu diesem Thema geführt habe. 

Erfahre mehr über den Autor

Podcast und weiteres

Dauer: 17:47 Minuten
Podcast herunterladen

Download(s):

Links:

Tag(s):

Amazon Bücher

Verlag:

Preis:
Sonstiges:

mehr...

Social Media

weitere Artikel

HomeAutorenKanäleÜber unsKontaktImpressum© 2011 Das Abenteuer Leben