Warum gute Coaches neurobiologisch arbeiten.

Warum gute Coaches neurobiologisch arbeiten.

In Abenteuer Persönlichkeit am 16.08.2016 von Roland Kopp-Wichmann

Warum können Sie manchmal Ihre Potenziale nicht abrufen? Weil inneren Bilder Sie blockieren. In Ihrer Vorstellung gelingt Ihnen viel. Doch unter Stress oder wenn eine Situation eine negative Erfahrung triggert, sind Sie manchmal blockiert. Was passiert da genau in Ihnen?

Warum Ihre inneren Bilder zu einer Sache entscheidend sind.

innere bilder, einstellungen, neurobiologie, persönlichkeitsseminar, kopp-wichmann

  • Obwohl Sie über das Thema besser Bescheid wissen, schicken Sie für eine Präsentation jemand anderen vor.
  • Sie sind ausgewiesener Experte auf dem Fachgebiet, aber vor einem Vortrag schlafen Sie schlecht.
  • Sie weichen Konflikten aus, obwohl Sie gute Argumente vorbringen könnten. Hinterher ärgern Sie sich.
  • Als Introvertierter liegt Ihnen das Kontakte-Knüpfen nicht so sehr. Doch jetzt werden Sie Führungskraft eines Teams.

Solche Blockaden können „wenn’s darauf ankommt“ sehr nachteilig sein.

Aber warum können Sie sich nicht einfach neue Verhaltensweisen aneignen?

 

Ob Sie Potenziale abrufen können,
hängt von Ihren „inneren Bildern“ ab.

Schon Epiktet wusste: „Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben.“

Das Leben jedes Menschen wird durch Erlebnisse und Beziehungserfahrungen geprägt.
Die individuellen Interpretationen dieser Erfahrungen führen dazu, dass wir uns „innere Bilder“ (Landkarten) machen, wie es im Leben zugeht.

Wir entwickeln Einstellungen wie wir uns in der Welt verhalten müssen, um unsere Ziele zu erreichen.
Was da geht – und was nicht geht.

Dabei prägen negative Erfahrungen unsere Landkarten von der Welt stärker als positive. 

Hören Sie mehr dazu in diesem Podcast.

Diesen Beitrag können Sie nachlesen auf meiner Website.

Gerald Hüther im Gespräch mit Richard David Precht

Video zum Artikel

HomeAutorenKanäleÜber unsKontaktImpressum© 2011 Das Abenteuer Leben