Wie Sie Ihren Chef besser führen.

1. Wie Sie ein besseres Gespür für Ihren Chef entwickeln.
2. Herauszufinden, wann es günstig ist, Ihre Interessen anzumelden.
3. Zu lernen, wie Sie angemessen Unterstützung von Ihrer Chefin einfordern können.
4. Und was Sie vor allem als Berufseinsteiger und angehende Führungskraft im Umgang mit Ihrem Vorgesetzten wissen müssen.

Leiden Sie auch unter Ihrem Chef? Dann führen Sie ihn zu wenig.

Meist passiert es in der Kaffeeecke oder in der Kantine. Gruppen von Mitarbeitern versammeln sich, um Beschwerden und Klatsch über die Inkompetenz des Chefs auszutauschen.

Es mildert das Gefühl der Hilflosigkeit der Untergebenen und stärkt die Bindung der Kollegen untereinander. Angestellte schimpfen häufig über ihre Vorgesetzten, um ihre vermeintlich machtlose Situation besser zu verdauen. Chefs und Chefinnen eignen sich hervorragend zur Projektion von ungelösten Autoritätskonflikten. Denn Vorgesetzte haben ja tatsächlich mehr Macht. Können fördern oder degradieren, bestimmen über Arbeitsstunden, Kleiderordnung, und die Urlaubsregelung.

Über den Chef zu klatschen dient auch dazu, Freundschaften mit anderen Mitarbeitern aufzubauen. In einem gemeinsamen „Wir gegen IHN“-Szenario, wiederholen sie etwas, was schon mit den Geschwistern funktionierte: Sie stärken die Bindungen untereinander, indem sie Handlungen oder Persönlichkeit der Mächtigen kritisieren.

  • So entstehen wohl Buchtitel wie:
  • Hilfe, mein Chef ist ein Affe.
  • Hilfe, mein Chef ist ein Idiot.
  • Mein Chef, das Arschloch.
  • Mein Chef ist schlimmer als Stromberg.
  • Mein Boss, die Memme.

Aus meiner Sicht sind solche Stoßseufzer, die auf viel Resonanz stoßen, Ausdruck von spätpubertären ungelösten Autoritätskonflikten, die außer Dampf ablassen wenig bringen.

Ich hoffe, dass Sie gegen derlei Boss-Bashing immun sind und stattdessen eher daran interessiert sind:
  1. Wie Sie ein besseres Gespür für Ihren Chef entwickeln.
  2. Herauszufinden, wann es günstig ist, Ihre Interessen anzumelden.
  3. Zu lernen, wie Sie angemessen Unterstützung von Ihrer Chefin einfordern können.
  4. Und was Sie vor allem als Berufseinsteiger und angehende Führungskraft im Umgang mit Ihrem Vorgesetzten wissen müssen.

Wenn Sie all das interessiert, dann ist dieses Buch des Schweizer Managementberaters Caspar Fröhlich eine wahre Fundgrube von klugen Einsichten und sehr gut umsetzbaren Tipps, um Ihre Karriere zu fördern.

Rezension des Buches

„Manage your Boss“ Die Kunst, den Chef mit Eleganz zu führen – von Caspar Fröhlich.

Diesen Beitrag können Sie nachlesen auf meinem Persönlichkeits-Blog.
Noch mehr Persönlichkeits-Tipps bekommen Sie mit meinem sonntäglichen Newsletter.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meinen Podcast bewerten. Danke!

Schreibe einen Kommentar