AK083 Warum nichts praktischer ist als eine Theorie

Warum haben so viele Menschen eine Aversion gegen eine „Theorie“. Jeder von uns hat Theorien zu fast allem. Wir nennen sie „mentale Modelle“ oder „Landkarten im Kopf“.

Theorien sind nicht das Gegenteil von Praxis – sondern hinter den meisten unserer Handlungen stehen unsere ganz persönliche – meist unbewussten – Theorien.

Wenn man Verhalten verändern will, ist es ganz hilfreich, diese Theorien im Kopf zu kennen. Doch bevor man sie verändern kann, sollte man diese mentalen Modelle kennen und erforschen. Wie das funktioniert – darum geht es in diesem Podcast.

Mehr darüber in meinem Blogpost auf: http://j.mp/shownotes83

AK82 Sensation Seekers oder wie viel Stress braucht der Mensch

Heute: Über den Zusammenhang von Stressniveau und Peak Performance, warum ich, als last-minute-Junkie, lange Zeit einem destruktiven Ideal nach hing und was Führungskräfte aus dem Neuro-Upgrade des Yerkes-Dodson-Gesetzes für die Führung lernen können.

Einen ausführlichen Artikel dazu gibt’s hier.

Feedback gerne auf meinem Weblog oder in iTunes

Danke!

Was mir gerade auf dem Herzen liegt: Danke.

Danke

Das Jahr 2013 ist fast vorüber und ich möchte diesen letzten Podcast für dieses Jahr einfach einmal dafür nutzen, etwas zu sagen, was mir am Herzen liegt:

Danke!

Danke … dafür, dass viele von Euch uns hier seit Jahren die Treue halten.

Danke … dass Ihr uns das Gefühl gebt, dass all die Arbeit, die wir jetzt schon seit fast 9 Jahren in das Abenteuer Leben stecken, Sinn macht.

Danke … dass es Euch gibt.

… und da ich besser sprechen, als schreiben kann, hörst Du Dir jetzt vielleicht meinen Podcast an;-)

Dein Hans-Jürgen

AK080 Der Zyklus zwischen Ordnung und Chaos

„Ordnung ist das halbe Leben?“, sagt man. Aber was ist mit der anderen Hälfte?

Shownotes:

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Podcast von “Abenteuer NLP & Kommunikation”

In diesem Podcast geht es unter anderem …

• um den Flirt mit dem Zufall
• um Luke Rhineharts anarchisches Buch aus den 1970er “Der Würfler“
• um Otto Rehagel und wie er lustig 2003 zum griechischen Nationalhelden “syntropierte”
• und um einen faszinierenden Kreislauf, der uns immer wieder durch Stadien der Improvisation, der Ordnung, der Zwanghaftigkeit und auch des Chaos führt.

Wenn Du mehr über dieses Thema erfahren willst, schau doch mal auf meinen Weblog, da gibt es einen recht ausführlichen Artikel dazu.

Ihr/Dein
Hans-Jürgen

AK079 Mit sinnvollen Ritualen Zugehörigkeit schaffen

Heute: Zufriedene Menschen erleben Zugehörigkeit und Entwicklung. In dieser Sendung möchte ich anregen, durch sinnvolle Rituale ein Gefühl der Zugehörigkeit zu schaffen.

Hallo zusammen,

in meiner heutigen Sendung geht es um eine besondere Art der Kommunikation – um Rituale. in Zeiten schneller Veränderung entstehen auch Unsicherheiten. Sinnvolle Rituale sind ein uraltes und dennoch top-aktuelles „Werkzeug“ um diese Unsicherheiten zu kompensieren und Zugehörigkeit zu schaffen.

Wer gerne den Inhalt dieses Podcasts nochmals nachlesen möchte, gerne hier:
http://j.mp/rituale

Dort findest Du auch den Originalartikel von Roy Rappoport und seine 5 Aspekte für ein sinnvollen Ritual.

Und wenn Dir meine Podcasts gefallen, dann freue ich mich, wenn Du Sie weiterempfiehlst und mir ein kurzes Feedback gibst, z.B. in meinem Weblog oder auch auf meiner iTunes-Seite.

Herzlichst
Dein Hans-Jürgen

PS: Wenn Dich das Thema „Rituale näher interessiert, kann ich Dir das Buch von Anselm Grün sehr empfehlen.

AK078 Von Denkfallen, Milchmädchenrechnungen und kognitiven Verzerrungen

Heute: Was sind Denkfallen, kognitive Verzerrungen und Heuristiken? Wie entstehen sie und welche Auswirkungen haben sie auf unsere täglichen Entscheidungen?

Denkfallen

Um handlungsfähig zu bleiben, müssen wir täglich viele Situationen und Menschen beurteilen und unzählige kleine und grosse Entscheidungen treffen.

Viele dieser Einschätzungen treffen wir auf Grund von “Faustregeln” (Heuristiken) , die zwar ungenau sind, aber meist ausreichend gute Ergebnisse liefern.

Diese Faustregeln liefert uns unser schnelles, intuitives und automatisches Denksystem. Dieser Prozess läuft sehr schnell, automatisch und weitgehend unbewusst ab. Die Faustregel-Resutate fühlen sich subjektiv stimmig an und es fällt uns oft schwer, Ihnen zu widerstehen. In bestimmten Situationen versagen diese Faustregeln und werden zu “Denkfallen“.

Die Konsequenzen: Fehlurteile und Fehlentscheidungen

Einen kompletten 15-seitigen kostenlosen e-Reader zu diesem Thema findet Ihr auf meiner Homepage unter http://www.visionintoaction.de/denkfallen-im-kopf

Ein Interview mit
Daniel Kahnemann

AK77 Der Experte 2.0 – Worum es in Zukunft gehen könnte

* Warum der klassische Experte immer mehr an Einfluss verliert? * Wie Du als Experte Deine Zukunft sichern kannst? * Das T-Shaped-Expertenprofil

Mal ganz ehrlich, es hatte schon was, ein Experte zu sein.

Ganz gleich, ob als IT-Fachmann, Marketing-Experte, Reisebürokauffrau oder NLP-Trainer: Wir waren die Wissenden – und die anderen kamen zu uns, um zu lernen, zu erfahren und meist waren sie gerne bereit, uns dafür zu entlohnen, dass wir unser Wissen weiter gaben.

Vielleicht fragst Du Dich jetzt: Wieso „waren“?

Ganz einfach, weil der Wissensvorsprung der so genannten Experten schneller dahin schmilzt als viele wahrhaben wollen.

Der Grund: Die Leute machen sich selber schlau – und zwar oft schneller und noch schlauer als die Experten es tun können. Das Medium „Internet“ macht´s möglich.

Und ich meine jetzt nicht das kollektive Zücken von Smartphones, wenn in gemütlicher Runde jemand fragt, wie weit der Mars von der Erde entfernt ist. Ich meine jenes Wissen, das noch vor ein paar Jahren ganz klar als Expertenwissen galt und zu dem Nicht-Experten schlichtweg keinen Zugang hatten.

Der Wissenspool im Internet ist gigantisch gross geworden – und jeder kann sich bedienen.

Die Konsequenzen: Experten – ganz gleich welcher Fachrichtung werden sich nicht länger auf den Lorbeeren von gestern ausruhen können, denn die landen allzu schnell auf dem Kompost von morgen – besonders was das „Brot-und-Butter“ Geschäft angeht, mit dem wir jahrzehntelang ungestört gutes Geld verdient haben.

Darum und um mehr geht es in meinem heutigen Podcast:
* Warum der klassische Experte immer mehr an Einfluss verliert?
* Wie Du als Experte Deine Zukunft sichern kannst?
* Das T-Shaped-Expertenprofil
Den kompletten Transkript dieser Sendung findest Du in meinem Blog auf www.visionintoaction.de
Credits:
Vielen Dank an „Stereoshape“ für den Song „So loud“

AK076 Emotionsmanagement – Dampf ablassen oder gute Miene zum bösen Spiel?

Heute geht es um Fragen wie:

Was ist sinnvoller? Den eigenen Emotionen freien Lauf zu lassen und oder lieber gute Miene zum bösen Spiel zu machen und die eigenen Gefühle zu kontrollieren – ja vielleicht sogar manchmal zu unterdrücken? Welche mentalen Strategien gibt es für ein effektives Emotionsmanagement?

Read more

AK075 NLP & Neurowissenschaften – ein NLP Talk mit Franz Hütter

Neurosales, Neurofinance, Neuromarketing, Neuropsychotherapie … Neuro boomt!

Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften ziehen immer grössere Kreise und halten Einzug in völlig andere Disziplinen. Da ist es an der Zeit sich zu fragen: Was sagen eigentlich die Neurowissenschaften zu unserem NLP-Modell? Über diese und andere Fragen habe ich mich neulich mit dem Trainer- und Coach- Kollegen Franz Hütter unterhalten, der sich auf den Transfer zwischen Neurowissenschaften und Praxis spezialisiert hat.

Read more

AK073 Das Abenteuer Schenken

Was ist eigentlich Schenken… was soll es ausdrücken … was bedeutet es eigentlich??

Im Kern ist Schenken nichts anderes als eine subtile Art der Kommunikation, das vor allen Dingen unser limbisches System – also den Platz zwischen den Ohren, der für Gefühle zuständig ist, ansprechen soll. Ein Geschenk ist also vor allem eine Art Beziehungsangebot, mit dem ich ausdrücken will: Hey, ich denke an dich ! Du bist mir wichtig!?Und wenn der andere sich freut, zeigt er mir, dass er das Angebot angenommen hat?

Hallo und herzlich willkommen zu meinem „Weihnachts-Podcast“ 2011. Read more