Seminarankündigung: Coverbals - wie man ohne Worte überzeugt

Seminarankündigung: Coverbals - wie man ohne Worte überzeugt

In Abenteuer NLP & Kommunikation am 28.02.2012 von Hans-Jürgen Walter

In den letzten 15 Monate habe ich mich intensiv mit dem Thema "kongruente Kommunikation" beschäftigt: Wie können wir sicher stellen, dass unsere nonverbalen Signale zu unsere Worten passen?" Dabei konnte ich von zwei außergewöhnlichen Meistern dieser Kunst lernen: Prof. Wolfgang Linker und Michael Grinder (s. Video unten). Beide zeigten mir, wie elegant und effektiv es wirren kann, wenn nonverbale Signale virtuos eingesetzt werden. Diese Erkenntnisse und Fähigkeiten gebe ich nun gerne weiter und lade Dich herzlich zu meinem neuen Seminar ein:

Coverbals - ohne Worte überzeugen

Coverbals - ohne Worte überzeugen

am 16. und 17. März 2012 in Heidelberg

Wir verständigen uns nicht nur mit dem gesprochenen Wort (verbal), sondern eben auch mit einer Vielzahl von “sprachbegleitenden” Botschaften, z.B. Gesten (koverbal) oder der Tonalität unserer Stimme (paraverbal).

Im schlimmsten Fall erscheinen wir unseren Gesprächspartnern als inkongruent, wenn sich Worte, Gesten und Stimme widersprechen. Das Resultat ist Verwirrung, Irritation oder schlichtweg Missverständnisse.

Ein exzellenter Kommunikator ist nicht nur in der Lage, Worte und nonverbale Botschaften (Stimme & Gestik) zu synchronisieren (Kongruenz) – er hat darüberhinaus auch das Wissen und Können, seine verbale Botschaften mit wirkungsvollen Gesten und Stimmqualitäten zu verstärken.

Das Seminarziel = Dein Nutzen:

Nach diesem 2-tägigen Intensiv-Seminar wist Du…

  • die relevanten Voraussetzungen kennen, wie Du Deine kommunikative Wirkung steigern kannst.
  • 12 neue co- und paraverbale Kommunikationsmuster kennen, mit denen Du Deine Worte nachhaltiger gestalten kannst.
  • in der Lage sein, diese Muster selbstständig in Deinem beruflichen und privaten Alltag anzuwenden.

 Aus dem Inhalt:

  • Einführung in die nonverbalen Kommunikationsmuster und deren Wirkungsweise
  • 7-38-55 – oder was sagen die Ergebnisse der Studie von Prof. Albert Mehrabian wirklich aus
  • Inkongruenz – Kongruenz – Suprakongruenz
  • Die Wirkungseinflüsse nonverbaler Kommunikationsmuster
  • Visuelle Kommunikations-Muster (Blickkontakt)
  • Die Magie des Blickkontaktes – wann ist er angebracht und wann besser nicht?
  • Die 3 wichtigsten Augenfokus-Punkte in einem Gespräch – und wie Du diese nutzt
  • Die Wirkung von gelungenen Hand-Auge-Koordinations-Muster
  • Auditive Kommunikations-Muster (Stimme)
  • “blaue” und “rote” Stimmmuster – wann gebrauche ich welches Muster
  • Pausen – eines der mächtigsten paraverbalen Muster
  • LaPaLe – das Muster, das für Ruhe sorgt.
  • Kinästhetische Kommunikations-Muster (Gesten)
  • Beziehungsgesten und der Umgang mit taktischen Berührungen
  • Gestisches und verbales Dissoziieren – oder wie man sich “aus der Schusslinie hält”
  • das gestische Visualisieren von Gesprächsinhalten

Wichtiger Hinweis: Im Gegensatz zu vielen klassischen Körpersprache-Seminaren geht es hier nicht darum, zu lernen, wie man Körpersprache interpretiert, sondern darum, Körpersprache zielgerichtet “zu sprechen.

Für Teilnehmer mit NLP-Kenntnissen: Die Techniken, Modelle und Methoden die Du in diesem Seminar kennenlernen wirst, basieren u.a. auf den Arbeiten von Michael Grinder und Prof. Linker, die sich um die systematische Erforschung der spezifischen Wirkungsweisen von nonverbalen Kommunikationsmuster verdient gemacht haben. Diese Modelle widersprechen in keinster Weise dem nicht-semantischen Körpersprache-Ansatz des klassischen NLP, sondern erweitern bestehende NLP-Techniken wie z.B. das “analoge Markieren”. 

Termin: Freitag, 16. und Samstag, 17. März 2012

Ort: Raum Heidelberg

Teilnehmergebühren: € 590.- zzgl. MwSt. (Standardtarif)

Zur Anmeldung

Michal Grinder life: Six Wrong Ways to make a right first Impression

Video zum Artikel

Erfahre mehr über den Autor

Podcast und weiteres

Download(s):

Links:

Tag(s):

Social Media

weitere Artikel

HomeAutorenKanäleÜber unsKontaktImpressum© 2011 Das Abenteuer Leben